Kulturraum Friedrich Silcher

Im Silcher-Museum wird durch das Förderprogramm „FreiRäume“ der „Kulturraum Friedrich Silcher“ entwickelt.

Der Schwäbische Chorverband entwickelt in den kommenden zwei Jahren im Gebäude des Silcher-Museums in Weinstadt-Schnait (Silcherstraße 49, 71384 Weinstadt) den „Kulturraum Friedrich Silcher.“ Durch eine Vielfalt an regelmäßigen und temporären Veranstaltungen und einem bunten zeitgemäßen Kulturprogramm soll der Kulturraum ein offener Ort für Engagierte und Kreativschaffende aus Schnait und darüber hinaus werden. In intensiver Auseinandersetzung mit den Bürger*innen und zukünftigen Nutzer*innen wird ein individuelles Konzept für den bisherigen Ausstellungssaal entstehen.

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg fördert das Projekt mit 68.800 Euro im Programm „FreiRäume“. „Mit dem Programm „FreiRäume“ ermöglichen wir den Aufbau neuer Kultur- und Begegnungsorte in ländlichen Räumen. Die Umnutzung des Silcher-Museums in Weinstadt ist ein Paradebeispiel dafür, wie bestehende Einrichtungen an aktuelle Bedürfnisse angepasst und zu gemeinschaftlichen Orten umgestaltet werden können“, so Staatssekretärin Petra Olschowski zur Auswahl des Projektes.

Öffnung als Lebensort in der Region

Obwohl Schnait zur Stadt Weinstadt gehört und in der Metropolregion Stuttgart liegt, hat es aufgrund seiner topografischen Lage und der Infrastruktur einen eher ländlichen Charakter. Hier will das Förderprogramm „FreiRäume“ gleichwertige Lebensverhältnisse durch kulturelle Räume schaffen und erhalten. Der „Kulturraum Friedrich Silcher“ bietet daher die Gelegenheit, kultureller und gesellschaftlicher Treffpunkt zu werden. Die Öffnung des bisher ausschließlich als Museum genutzten Hauses für andere Aktivitäten und Zielgruppen steht hierbei im Vordergrund und soll zu einer Verankerung in der Region führen – insbesondere im Bereich Schulen, Kitas, Senior*innen-Arbeit, Austausch und Begegnungsprogramme mit anderen Menschen aus der Ortschaft und der Region. Im Fokus stehen hierbei das Kennenlernen Anderer, auch und speziell mit anderen Lebensmodellen oder Migrationserfahrung, und der Austausch über demokratische Grundwerte.

Neukonzeption des Silcher-Museums bis 2021

Die Entwicklung des Kulturraum Friedrich Silcher ist eingebettet in die Neukonzeption des Silcher-Museums insgesamt. Diese ist im vergangenen Jahr gestartet und soll 2024 zum 175-jährigen Jubiläum des Verbandes ihren Abschluss finden. Das Silcher-Museum soll ein Ort für Diskussion über Werte, Wertvolles und natürlich Chormusik werden. Die Chorbewegung kann hier als gutes Beispiel gelten, da sie nicht nur in neuerer Zeit einen Großteil der landesweiten Integrationsarbeit geleistet hat, sondern die Demokratie, vor allem auch in Persona Friedrich Silchers, in ihrer DNA trägt. Die zu schaffenden Begegnungs- und kreativen Entfaltungsmöglichkeiten sollen ein vorurteilsfreies Miteinander fördern und basierend auf dem Austausch von Erfahrungen die unterschiedlichen Gruppen und Menschen in dieser Region näherbringen.

Für die Projektleitung konnte der Beteiligungsexperte Karsten Michael Drohsel, der selbst aus der Region stammt und sich dem Verband wie Silcher sehr verbunden fühlt gewonnen werden: „Friedrich Silcher hat mich eigentlich immer zuerst durch seine zur damaligen Zeit zukunftsweisenden Ideen von Gesellschaft und Gemeinschaft erschlossen, nicht so sehr durch sein umfassendes musikalisches Werk. Dieses Werk müssen wir selbstverständlich pflegen, seine Ideen jedoch können wir neu entdecken.“

Lokale Partner

Partner für den neuen Kulturraum sind bereits die Stadt Weinstadt, die Musikschule Unteres Remstal und die Evangelische Kirchengemeinde Schnait. Im nächsten Schritt werden weitere Partner in Schnait und der Region gesucht. Interessenten können sich jederzeit gerne an den Schwäbischen Chorverband wenden.

Die Entwicklung des Kulturraum Friedrich Silcher wird gefördert im Förderprogramm „FreiRäume“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg im Impulsprogramm für den gesellschaftlichen Zusammenhalt der Landesregierung.

 

©2021 Silcher Museum - Silcher-Museum des Schwäbischen Chorverband e. V. Silcherstraße 49, 71384 Weinstadt-Schnait,
Silcher Museum - Telefon: 07151 65230 Fax: 07151 65305, E-Mail: museum@s-chorverband.de, www.silcher-museum.de
Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung    -    projekt: bütefisch & einfachpersönlich